wunden-heilen-darm-naehrstoffe

Wunden heilen von innen

Die Plattform für professionelle Wundheilung und Prävention.

Bei Wunden und Wundheilungsstörungen braucht der Körper ganz bestimmte Nährstoffe in Form von Aminosäuren, Vitaminen und Mineralstoffen.

Von Ärzten entwickelte Nahrungsergänzungen decken den erhöhten Bedarf und sorgen für ein vielfältiges Darm-Mikrobiom.

neu

Aktuelles rund um Wunden Heilen

Chronische Wunden Probleme Wunden Heilen

Welche Probleme habe ich mit chronischen Wunden im Alltag?

Chronische Wunden können viele Probleme im Alltag verursachen: Chronische Wunden können eine Herausforderung sein und eine lange Heilzeit erfordern. Eine gezielte Ernährung kann jedoch die Heilung unterstützen und den Heilungsprozess beschleunigen. Eine ausgewogene Ernährung mit ausreichend Vitaminen, Mineralstoffen und Nährstoffen kann helfen, das Immunsystem zu stärken und das Gewebe zu regenerieren. Ein spezieller Ernährungsplan kann

Weiterlesen »
wunden_heilen_protein_prowund_probyom_01

3 wichtige Nährstoffe für eine schnelle Wundheilung – einfach umzusetzen

Wichtige Nährstoffe für die Wundheilung und ihre Bedeutung für den Heilungsprozess: Bei Mangel- oder Unterernährung leidet unsere Gesundheit in jeder Lebensphase. In Ausnahmesituationen, wie bei einer Wunde, muss der Körper noch mehr leisten, damit die Heilung möglichst schnell voranschreitet und die Wunde nicht chronisch wird.  Bedeutung der Proteine für eine schnelle Wundheilung Proteine (Eiweiß) enthalten Stickstoff

Weiterlesen »

Unterstützung der Wundheilung

  • proWund Dose 700 g

    proWun+d (proWund) – Dose

    Nahrungsergänzungsmittel mit Ballaststoffen.

    Unterstützung der Wundheilung durch eine gezielte Nährstoffzufuhr.

    Dosierempfehlung:
    1-2 x täglich 35 g, Einnahmedauer 3-6 Wochen

    Wundbehandlung:
    proWun+d sollte bis zum Wundverschluss eingenommen werden.

    Doseninhalt:
    700 g, entspricht 20 Portionen (á 35 g)

    Zur Detailbeschreibung >>

     86,90 In den Warenkorb
  • proWund Sachets 350 g

    proWun+d (proWund) – Beutel

    Nahrungsergänzungsmittel mit Ballaststoffen.

    Unterstützung der Wundheilung durch eine gezielte Nährstoffzufuhr.

    Dosierempfehlung:
    1-2 x täglich 35 g, Einnahmedauer 2-3 Wochen

    Wundbehandlung:
    proWun+d (proWund) sollte bis zum Wundverschluss eingenommen werden.

    Karton/Beutelinhalt:
    350 g, entspricht 10 Portionen (á 35 g)

    Zur Detailbeschreibung >>

     53,90 In den Warenkorb
  • Wunden Heilen proByom 60g

    proByom – Pulver

    Lebensmittel für besondere medizinische Zwecke.

    proByom enthält 9 verschiedene vermehrungsfähige Darmbakterien zur immunologischen Unterstützung der Wundheilung:

    • Lactobacillus casei W56
    • Lactobacillus acidophilus W37
    • Lactobacillus brevis W63
    • Lactobacillus lactis W58
    • Lactobacillus lactis W19
    • Bifidobacterium lactis W52
    • Lactobacillus salivarius W24
    • Bifidobacterium lactis W51
    • Bifidobacterium bifidum W23

    Dosierempfehlung:
    1-2 x täglich 1 Messlöffel proByom (= 3 g) in 1/8 l Wasser oder in eine Portion proWun+darm einrühren.
    1 Minute Aktivierungszeit abwarten, nochmals umrühren und dann essen oder trinken.

    Wundbehandlung:
    proByom sollte bis zum Wundverschluss eingenommen werden.

    Puler im Glas:
    60 g, entspricht 20 Portionen (á 3 g)

    Zur Detailbeschreibung >>

     59,00 In den Warenkorb
  • proWund Dose 700 g

    proWun+d (proWund) – Dose

    Nahrungsergänzungsmittel mit Ballaststoffen.

    Unterstützung der Wundheilung durch eine gezielte Nährstoffzufuhr.

    Dosierempfehlung:
    1-2 x täglich 35 g, Einnahmedauer 3-6 Wochen

    Wundbehandlung:
    proWun+d sollte bis zum Wundverschluss eingenommen werden.

    Doseninhalt:
    700 g, entspricht 20 Portionen (á 35 g)

    Zur Detailbeschreibung >>

     86,90 In den Warenkorb
  • proWund Sachets 350 g

    proWun+d (proWund) – Beutel

    Nahrungsergänzungsmittel mit Ballaststoffen.

    Unterstützung der Wundheilung durch eine gezielte Nährstoffzufuhr.

    Dosierempfehlung:
    1-2 x täglich 35 g, Einnahmedauer 2-3 Wochen

    Wundbehandlung:
    proWun+d (proWund) sollte bis zum Wundverschluss eingenommen werden.

    Karton/Beutelinhalt:
    350 g, entspricht 10 Portionen (á 35 g)

    Zur Detailbeschreibung >>

     53,90 In den Warenkorb
  • Wunden Heilen proByom 60g

    proByom – Pulver

    Lebensmittel für besondere medizinische Zwecke.

    proByom enthält 9 verschiedene vermehrungsfähige Darmbakterien zur immunologischen Unterstützung der Wundheilung:

    • Lactobacillus casei W56
    • Lactobacillus acidophilus W37
    • Lactobacillus brevis W63
    • Lactobacillus lactis W58
    • Lactobacillus lactis W19
    • Bifidobacterium lactis W52
    • Lactobacillus salivarius W24
    • Bifidobacterium lactis W51
    • Bifidobacterium bifidum W23

    Dosierempfehlung:
    1-2 x täglich 1 Messlöffel proByom (= 3 g) in 1/8 l Wasser oder in eine Portion proWun+darm einrühren.
    1 Minute Aktivierungszeit abwarten, nochmals umrühren und dann essen oder trinken.

    Wundbehandlung:
    proByom sollte bis zum Wundverschluss eingenommen werden.

    Puler im Glas:
    60 g, entspricht 20 Portionen (á 3 g)

    Zur Detailbeschreibung >>

     59,00 In den Warenkorb
Ratgeber

Weitere Beiträge

Serie

Offene Wunden

Schwerpunkt

Wundheilung von innen

wunden_heilen_baenderriss_prowund_01

Problem Meniskus-, Bänder- und Knorpelverletzung

Fußballer kennen das Problem. Der plötzliche Richtungswechsel oder Stopp ist manchmal für das Knie eine zu große Belastung. Die Folge: Bänderriss, Meniskus-Verletzung oder Knorpelschaden. Die abrupte Drehung oder ein Sprung lässt den Sportler für Wochen ausfallen. Ursachen Weitere Verletzungen an unterer Extremität sind Knieverletzungen, Muskelverletzungen und Knöchelverletzungen. Beim Fußballspieler ist der ganze Kniebereich von Verletzungen betroffen.

Weiterlesen »
wunden_heilen_schürfwunde_prowund_02

Wie behandelt man Schürfwunden – Erste Hilfe und 2 verschiedene Methoden

Schürfwunden sind meist oberflächliche Wunden, die manchmal großflächig ausfallen und schmerzen. Wie kann man die Heilung beschleunigen? Schürfwunden entstehen, wenn die Haut an einer rauen Oberfläche (Asphalt, Kies) entlang streift. Sie zählen zu den alltäglichen Verletzungen, von denen besonders Kinder und Sportler betroffen sind. In der Regel sind Schürfwunden oberflächlich und harmlos, sodass sie innerhalb

Weiterlesen »
wunde_wunden_heilen_entzuendung_prowund_probyom_01

Richtige Wundversorgung bei chronischen Wunden

Wundversorgung bei chronischen Wunden, Wundheilungsstörungen, Mangel- und Unterernährung stellen immer wieder eine therapeutische Herausforderung dar. Wundversorgung professionell organisieren Eine chronische Wunde muss in regelmäßigen Abständen gereinigt und mit speziellen Verbänden versorgt werden. Schließt sich die Wunde trotz Behandlung über einen längeren Zeitraum nicht, sind auch Methoden wie eine Vakuumversiegelungs-Therapie oder eine Haut-Transplantation notwendig. Eine chronische Wunde besteht dann, wenn

Weiterlesen »
wunden-heilen-dekubitus-prowund

Was ist ein Dekubitus?

Dekubitus – Eine gefürchtete Komplikation in Krankenhäusern und Pflegeheimen sind Druckgeschwüre (“Dekubitus”), bei denen sich die Patienten regelrecht “wundliegen”. Durch den andauernden Druck schließt sich die Wunde nicht mehr. Bei Bettlägrigkeit und reduzierter Mobilität wird ein ständiger Druck auf bestimmte Hautareale ausgeübt und die Versorgung der Haut und des Gewebes mit sauerstoffreichem Blut behindert. Das führt zunächst

Weiterlesen »
Wundstörung-problem-Heilung-Diabetiker-wunden-heilen-diabetischer-fuss-prowund-probyom-

Was ist ein diabetisches Fuß-Syndrom? Hilfreiche Tipps – sofort richtig behandeln!

Wie entsteht ein diabetisches Fuß-Syndrom: Diabetes schädigt die Nerven, dadurch wird das Schmerzempfinden vermindert und kleine Verletzungen am Fuß bleiben oft unbemerkt. In der Folge entstehen Infektionen, die sich zum Diabetischen Fuß-Syndrom entwickeln können. Ursachen für ein diabetisches Fuß-Syndrom Ein über Jahre erhöhter Blutzuckerspiegel schädigt die Nerven und großen Blutgefäße. Das ist der Grund, warum

Weiterlesen »
wunden_heilen_ulcus-cruris_prowund_01

Was ist ein Ulcus cruris?

Ulcus cruris ist ein offenes Geschwür am Unterschenkel (umgangssprachlich: offenes Bein), das schlecht heilt und zur chronischen Wunde werden kann. Meist sind ältere Menschen davon betroffen, Frauen häufiger als Männer.  Ursachen Die meisten Unterschenkelgeschwüre entstehen durch Venenleiden (Ulcus cruris venosum). Die zum Herzen führenden Gefäße können den Rücktransport des sauerstoffarmen Blutes aus den Beinen nicht

Weiterlesen »
wunden_heilen_wunde-heilt-nicht_prowund_probyom_01

Wenn Geschwüre – wie Ulcus cruris und Dekubitus – einfach nicht heilen

Die offene Wunde am Bein (Ulcus cruris – Unterschenkelgeschwür) und das Druckgeschwür (Dekubitus) sind gefürchtete Komplikationen. Wie wirken sich neben der ärztlichen Therapie eine gesunde Ernährung mit speziellen Nährstoffen und ein starkes Darm-Mikrobiom aus? Wie ein gesunder Körper Geschwüre – wie Ulcus cruris und Dekubitus – heilt Die Wundheilung ist ein komplexer Prozess. Auch wenn

Weiterlesen »
wunden_heilen_muskelriss_prowund_probyom_01

Muskelriss: 4 Akut Tipps bei der schwersten Form einer Muskelverletzung

Unter den verschiedenen Formen von Muskelverletzungen stellt der Muskelriss die schwerwiegendste dar – Muskelkater, Muskelzerrung und Muskelfaserriss sind im Vergleich zum vollständigen Abriss eines Muskels weit weniger folgenschwer. Läufer, die einen Muskelriss erleiden, sind in der Regel nicht mehr in der Lage, das betroffene Bein zu bewegen – geschweige denn weiter zu laufen. Von Muskelrissen

Weiterlesen »
wunden_heilen_piercing_prowund_03

Piercing – Was tun, wenn das Piercing entzündet ist und nicht verheilt?

Piercings können leicht eine Entzündung verursachen. Gerötete und irritierte Hautstellen müssen behandelt werden, um langfristige Probleme und Narben zu vermeiden. Bauchnabel-Piercings sehen wunderschön aus, aber die Hautregion rund um ein neues Piercing muss gut gepflegt werden! Fragen wie “Warum ist die Haut gerötet?” oder ” Was kann ich vorbeugend gegen eine neue Entzündung tun?” sollten ernst

Weiterlesen »
wunden_heilen_wunheilungsstörung_prowund_probyom_problem Hilfe Tipps stinkt nässe Heilung

Das 1 x 1 der Wundbehandlung. Wie Wund-Experten Wundheilungsstörungen sofort und wirkungsvoll behandeln

Warum eine Wunde nicht heilt, kann verschiedene Gründe haben. Ärztliche Wundheilungs-Experten klären die Ursachen von Wundheilungsstörungen und erstellen eine effiziente Therapie. Daneben spielt die bewusste Ernährung eine wichtige Rolle. Warum heilen Wunden schlecht Und wie kommt es zu Wundheilungsstörungen? Am häufigsten handelt es sich um systematische Ursachen wie ein geschwächtes Immunsystem, Fehlernährung, Diabetes oder Gefäßerkrankungen,

Weiterlesen »
wundheilungsstörung wunden-heilen-wunde-fuss-prowund

Ursachen von Wundheilungsstörungen und nützliche Tipps zur Vorbeugung

Ursachen einer Wundheilungsstörung können vielfältig sein, die Risikofaktoren werden dabei oft unterschätzt. Vorbeugend kann die Wundheilung durch eine fachmedizinische Behandlung und über die Ernährung gefördert werden. Wundheilungsstörungen vorbeugen – Was ist eine Wundheilungsstörung? Von einer Wunde spricht man, wenn zusammenhängendes Gewebe an äußeren oder inneren Körperflächen durchtrennt wurde. Schlecht heilende Wunden, die über Monate oder

Weiterlesen »
Wundheilung_wunden_heilen_glutamin_arginin_Ernährung_Arginin_obst_gemüse

Wie man die Wundheilung mit 2 Aminosäuren Arginin und Glutamin erstaunlich beeinflussen kann

Die Aminosäuren Arginin und Glutamin können die Wundheilung beschleunigen. Neben der körpereigenen Produktion werden sie über die Ernährung aufgenommen, bei Wunden jedoch besteht ein erhöhter Bedarf an Arginin und Glutamin. Erfolgreiche Wirkung von Arginin? Arginin, auch bekannt als L-Arginin, ist eine von 20 Aminosäuren, aus denen die Proteine, die Bausteine des Lebens, gebildet werden. Arginin ist

Weiterlesen »
wunden_heilen_haferflocken_prowund_probyom_01

Wunden clever heilen mit Arginin

Was ist Arginin und was kann es? Arginin ist eine von 20 Aminosäuren, aus denen die Proteine, die Bausteine des Lebens, gebildet werden. Es kann entweder durch die Synthese im Körper oder über die Nahrung zur Verfügung gestellt werden.  In besonderen Lebenssituationen ist darauf zu achten, dass diese Aminosäure ausreichend aufgenommen wird. Es besteht die Gefahr eines Arginin-Mangels während

Weiterlesen »
wunden_heilen_diabetes_prowund_01

Gestörte Wundheilung durch Diabetes schnell erkennen

Diabetes mellitus (Zuckerkrankheit) ist eine Volkskrankheit. Die Wundheilung neigt bei Menschen mit Diabetes häufiger zu Störungen, zum sogenannten diabetischen Fuß. In Österreich leben mittlerweile mehr als 600.000 Menschen mit Diabetes, in Deutschland sind rund 7 Millionen betroffen, die unerkannten Erkrankten nicht eingerechnet! Die Dunkelziffer liegt in Österreich zwischen 150.000 bis 220.000 Fällen, und in Deutschland bei

Weiterlesen »
Immunsystem wunden heilen coronavirus covid

Coronavirus – 10 effiziente Tipps: Wie man jetzt sein Immunsystem stärkt und aufbaut!

Ernährungs- und Lebensstil-Empfehlungen: Wie kann ich mein Immunsystem natürlich und präventiv stärken? Wie kann ich mein Immunsystem nach einer Erkrankung, zum Beispiel durch das Coronavirus, oder nach außergewöhnlichen Belastungen unterstützen? Beachten Sie diese belastenden Einflüsse, mit denen unser Immunsystem täglich konfrontiert wird und dem Coronavirus eine Möglichkeit gibt unseren Körper zusätzlich zu schwächen: Ernährung (Fertigprodukte,

Weiterlesen »
wunden_heilen_darm_corona_covid_prowund_probyom_01

Kräftig gegen das Coronavirus – Die Kraft des Immunsystem mit 4 Nährstoff-Gruppen fördern

In Zeiten erhöhter Belastungen, wie dies aktuell durch die Corona-Pandemie gegeben ist, ist es besonders wichtig, auf einen ausbalancierten Lebensstil und bewusste Ernährung zu achten, um den Körper widerstandsfähig und gesund zu halten. Der Darm spielt hierbei eine zentrale Rolle. Wir informieren Sie über die grundlegende Bedeutung eines starken Immunsystems und eines gesunden Darmmilieus, über

Weiterlesen »
wunden_heilen_probyom_darmgesundheit_01

Covid-19 vermeiden – Wie ein gesunder Darm unsere Immunabwehr enorm stärkt

Immunschwäche – Nein, danke! Was hat ein gesunder Darm mit einer starken Immunabwehr zu tun? Was braucht der Darm, damit er uns vor Virusinfektionen, zum Beispiel vor dem Corona-Virus “Covid-19“, schützen kann? Der Darm als Basis für eine starke Immunabwehr gegen Covid-19 80 Prozent der Immunabwehr leistet bei einem Erwachsenen der Darm mit seinem Mikrobiom, bei Kindern

Weiterlesen »
Nach oben scrollen